Checkliste: Bauunfall – Was nun?

Bauunfall – Was nun?

Der Baustellenverantwortliche sollte nach einem Bauunfall ein fact sheet mit folgendem Themenkatalog erstellen:

Gegenstand To do Ausführung
Sachverhaltsermittlung
Eigenermittlung?
Offizialermittlung?
Polizeinotruf 117
in jedem Fall?
nur in Bagatellfällen?
 
Medizinische Notfallmassnahmen? Rettung 144  
Brandbekämpfung Feuerwehrnotruf 118  
REGA Rettungsflugwacht REGA-Notruf 1414  
Vergiftung Vergiftungsnotfall 145  
Suva-Beizug? Für suva-Versicherte
848 724 144
 
Unfallexperte Beizug?  
Weitere Benachrichtigungen? Familienangehörige?
Arbeitgeber
Bauherr
Baubewilligungsbehörde
 
Unfallbeschrieb Verbal  
Unfallzeichnung(en) Zeichnungen nach Abläufen und Lagen  
Unfalldokumente sicherstellen  
Zeugen Personalien
Funktion
Arbeitgeber
 
Liste der verletzten Personen Personalien
Funktion
Arbeitgeber
 
Liste der beschädigten Gegenstände Bezeichnung/Typ /Anzahl/Eigentümer  
Baustellenverantwortlicher für sich Beizug des Berufshaftpflichtversichers
(Schadenanzeige)
Spitalbesuche
ev. weiterholte Kontakte mit Familienangehörigen des Verunfallten
 
Versicherer Dritter Betroffene Unternehmer
zur Schadenanzeige auffordern!
Sofern und soweit Versicherer nicht aus Vergabeverfahren bekannt sind, Versichererdaten nachfordern
 
Kommunikation Pressecommunique oder Pressekonferenz bei Grossbaustelle, gravierendem Unfall oder Todesfall  
Baujournal Eintragung des Bauunfalls  
Verjährungsunterbrechung Zuständigkeiten festlegen  

Drucken / Weiterempfehlen: